Gesundheitskompetenz-Center

im Kompetenzzentrum für Fortbildung und Arbeitsgestaltung

Wirtschaftspsychologie

Bergische Universität Wuppertal

Seiteninhalt

 

Netzwerkbasierte Gesundheitsförderung und Prävention
in der Finanzverwaltung

 

Ziel des Forschungsverbundes INOPE ist die nachhaltige Förderung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Beschäftigten in der Finanzverwaltung NRW. INOPE steht für Integrierte Netzwerk-, Organisations- und Personalentwicklung.

Es wird ein ganzheitliches Gesundheitsmanagementsystem entwickelt, erprobt und evaluiert, welches die Arbeitsbedingungen im öffentlichen Dienst sowie die speziellen Bedingungen und Belastungen in der Finanzverwaltung besonders berücksichtigt.

Praxispartner des INOPE-Projekts ist die Oberfinanzdirektion Rheinland der Finanzverwaltung NRW.

Projektlaufzeit: 1. Sept. 2006 - 31. Oktober 2010

Webseite: www.INOPE.de

Projektförderung: 

erweiterte Suche

Aktuelles

  • Projekt zum Pausen- und Erholungsmanagement
    Interessierte Unternehmen gesucht - Teilnahme ist kostenlos![mehr]
  • PAKT-Handlungshilfe erschienen
    Die Handlungshilfe aus dem Projekt PAKT (Programm Arbeit Rücken Gesundheit) ist jetzt erschienen....[mehr]
  • Führung und Arbeitsgestaltung
    ... waren die inhaltlichen Schwerpunkte des Vortrags, den Prof. Wieland auf dem 47. Kongress der...[mehr]
  • 16. Workshop Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit
    Ergebnisse aus den Projekten INOPE und PAKT werden in mehreren Arbeitskreisen des 16. Workshops...[mehr]
  • INOPE - Abschlussveranstaltung in Mettmann am 04.03.2010
    Ja, es geht! In der Finanzverwaltung des Landes NRW ist es gelungen, Gesundheit zum Thema zu...[mehr]